Downloadportal

für Fachhändler

Kassennachschau

Ab dem 01.01.2018 haben die Finanzverwaltungen die Möglichkeit, vor Ort im Unternehmen eine  Kassennachschau durchzuführen. Laut Gesetz darf der Prüfer „ohne vorherige Ankündigung und außerhalb einer Außenprüfung während der üblichen Geschäfts- und Arbeitszeiten“ in den Geschäftsräumen eines Betriebs seine Prüfung durchführen. Gegenstand der Prüfung sind neben der Kasse selbst grundsätzlich alle Aufzeichnungen und Dokumente, die in Zusammenhang mit der Kasse stehen. Grob gesagt teilt sich damit eine Prüfung vermutlich in zwei Teile: Technische Prüfung der Kasse und Sichtung der Organisationsunterlagen /Verfahrensdokumentation.

Technische Prüfung der Registrierkasse
Der Prüfer wird untersuchen, ob die Kasse ordnungsgemäß funktioniert. Dazu sind neben der Sichtung der Kassenprogrammierung und des Berichtsarchivs folgende Maßnahmen vorstellbar:

  • Kassensturz
  • GoBD-Export der Daten.

Kassennachschau: Dokumente
Nachfolgende Dokumente sollten bereitgehalten werden. Die Liste erhebt keinen Anspruch
auf Vollständigkeit.

  • Bedienungsanleitungen der Kasse und der Kassen-Peripherie-Geräte
  • Liste der installierten Kassen, Mobilgeräte, Drucker und sonstige zum Kassensystem
  • gehörigen Peripherie-Geräte mit Einsatz-Zeiträumen
  • Verfahrensdokumentation

Nähere Informationen finden Sie in unserer FAQ zum Thema GoBD mit S-700 und im Dokument zur S-700 GoBD