Test

Die soziale Marktwirtschaft ist ein zentrales Element unserer demokratischen Grundordnung. Sie dient der Absicherung von Lebensrisiken (wie Krankheit, Invalidität und Alter) und ist damit zum einen eine Voraussetzung für das hohe Maß an sozialem Frieden, aber andererseits auch ein Faktor, der die Arbeitskosten der Unternehmen beeinflusst.

In der Vergangenheit erfolgte die Weiterentwicklung der sozialen Sicherungssysteme weitgehend durch Eingriffe nach politischer Zweckmäßigkeit. Derartiges Vorgehen hat praktisch alle Sozialversicherungszweige – Krankenversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung und berufliche Unfallversicherung – an die Grenzen der Finanzierbarkeit gebracht.

Deshalb haben die Arbeitgeberverbände es sich zur Aufgabe gemacht, den Umbau des Sozialstaates als ordnungspolitische Aufgabe zu begleiten. Dabei geht es beispielsweise darum, Leistungsfeindlichkeit, falsche Anreize und Mitnahmeeffekte zu verhindern und durch Selbstbehalte und Subsidiarität einen Beitrag zur Senkung der Lohnzusatzkosten zu leisten, von denen die Arbeitgeber die Hälfte mit bezahlen.

Hierzu tragen konkret „vor Ort“ die Mitgliedsverbände der VBU bei, indem Firmenvertreter wie Verbandsmitarbeiter in den Gremien der sozialen Selbstverwaltung bei der Arbeitsverwaltung, den Berufsgenossenschaften sowie den Kranken- und Rentenversicherungen mitarbeiten oder als ehrenamtliche Richter die Rechtsprechung der Arbeits- und Sozialgerichte unterstützen.

Tab2

asdf asfasd fasdf asdf sda assdaf 

3. Tab

Die soziale Marktwirtschaft ist ein zentrales Element unserer demokratischen Grundordnung. Sie dient der Absicherung von Lebensrisiken (wie Krankheit, Invalidität und Alter) und ist damit zum einen eine Voraussetzung für das hohe Maß an sozialem Frieden, aber andererseits auch ein Faktor, der die Arbeitskosten der Unternehmen beeinflusst.

Hierzu tragen konkret „vor Ort“ die Mitgliedsverbände der VBU bei, indem Firmenvertreter wie Verbandsmitarbeiter in den Gremien der sozialen Selbstverwaltung bei der Arbeitsverwaltung, den Berufsgenossenschaften sowie den Kranken- und Rentenversicherungen mitarbeiten oder als ehrenamtliche Richter die Rechtsprechung der Arbeits- und Sozialgerichte unterstützen.

Interessenvertretung

Die soziale Marktwirtschaft ist ein zentrales Element unserer demokratischen Grundordnung. Sie dient der Absicherung von Lebensrisiken (wie Krankheit, Invalidität und Alter) und ist damit zum einen eine Voraussetzung für das hohe Maß an sozialem Frieden, aber andererseits auch ein Faktor, der die Arbeitskosten der Unternehmen beeinflusst.

In der Vergangenheit erfolgte die Weiterentwicklung der sozialen Sicherungssysteme weitgehend durch Eingriffe nach politischer Zweckmäßigkeit. Derartiges Vorgehen hat praktisch alle Sozialversicherungszweige – Krankenversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung und berufliche Unfallversicherung – an die Grenzen der Finanzierbarkeit gebracht.